Angkor Wat-Kambodscha,die Besichtigung dauert 03 Tage in Siem Peap/ Angkor. KONTAKT: measchandeth@yahoo.com ; Tel: + 855- 977- 814741 ; + 855- 12- 814741Badeaufenthal in Sihanouk Ville-Kambodscha, Inseln besuchen. KONTAKT: measchandeth@yahoo.com ; Tel: +855- 977-814741 , +855- 12-814741Tonle Sap See, Siem Reap-schwimmende Dörfern auf dem SEE, in dem Khmer (Kambodscha) und Vietnamesen leben. KONTAKT: measchandeth@yahoo.com ; Tel: + 855- 977- 814741 ; + 855- 12- 814741Bambus, Kompong Loung, Pursat-1 Stunde.KONTAKT: measchandeth@yahoo.com ; Tel: + 855- 977-714741 , +855- 12-814741
Reiseleiter-Angkor, Tour Guide Meas Chandeth Kambodschas

Kambodscha Sehenswürdigkeiten,

Angkor Wat Weltwunder & Fluesse Tonle Sap- Mekong, Landschaftsbild, Küste, Gebirge Kambodschas. Das Land ist ein Staat im Herzen von Südostasien & liegt am Golf von Thailand zwischen Thailand, Vietnam & Laos.

Stadt Informationen

   Informationen, wie beispielsweise Sehenswürdigkeiten, Nachtleben, Ausflüge,
   Stadtbesichtigungen, Kultur, sowie Shopping, Veranstaltungen,  und vieles mehr,
   zu zahlreichen Städten Kambodschas. Viele Informationen für Städtereisen .

Takeo ProvinzEinwohner- 790.168 (1998) " ist eine Provinz in Kambodscha. Die Provinzhauptstadt heißt ebenfalls Takeo. Die Provinz Takeo liegt in der Südwesten von Kambodscha.

Sehenswürdigkeiten

Tempels:

Phnom Da – Der 17 Meter hohe Tempel Phnom Da  stammt aus dem 8. Jahrhundert. Er befindet sich auf dem Gipfel eines solitär stehenden 100 Meter hohen Berges östlich der Provinzhauptstadt Takeo. Am Fuß des Berges steht der Asram Maha Russei aus dem 7. Jahrhundert.

·        Phnom Da ist ein Hügel etwa drei Kilometer außerhalb des Angkor Borei in der Provinz Takeo im Süden Kambodschas . Die wichtigsten Funde bilden eine Reihe außerordentlicher Statuen aus dem 6. Jahrhundert. Sie werden dem Reich Funan und dessen Nachfolgestaat Chenla zugeordnet. Die Statuen weisen den Einfluss der hinduistischen Religion auf, wobei insbesondere Vishnu verehrt worden ist. Herausragend ist eine Statue, die Harihara , Vishnu und Shiva in einer Figur zusammenfasst. Der letzte König von Funan, Rudravarman (regierte um 514 bis 550), ist auf einer Steininschrift verewigt.

Angkor Borei – Auf dem Weg von der Stadt Takeo zum Tempel Phnom Da kann man einen Abstecher zu diesem historischen Ort machen. Früher war dies noch ein wichtiges Handelszentrum. Am Hafen befindet sich ein kleines Museum über das erste große Reich der Khmer Baphuon (1.-6. Jahrhundert), welches mehr bekannt ist unter seinem von den Chinesen überlieferten Namen Funan. Seidenweben – Die Provinz Takeo ist auch Heim von etwa 10.000 der insgesamt 15.000 kambodschanischen Weberinnen. Die meisten Seidenweberdörfer liegen in der Nähe der Nationalstraße in Richtung Takeo Stadt. Die Technik des Seidenwebens kam zu den Khmers zur Zeit des Funan-Reiches, wahrscheinlich im 2. Jahrhundert aus Indien oder aus Indien und China gleichzeitig.

·        Angkor Borei ist eine alte Stadt in der Provinz Takeo im Süden von Kambodscha. Angkor bildete die Hauptstadt des Königreichs Funan . Angkor Borei dehnt sich auf einem Gebiet von etwa 300 Hektar aus. Das Gebiet wurde bereits im 4. Jahrhundert v. Chr. besiedelt und bildete ein wichtiges Zentrum, umringt von einem Wall und einem Graben. Chinesische Reisende beschrieben die Gegend als die Hauptstadt des Staates Funan. Die Stadt stand mit anderen Siedlungen im Delta des Mekong durch Kanäle in Verbindung. Ausgrabungen, unter anderem geleitet von Miriam Stark , zeigen, dass das Gebiet in der prähistorischen Eisenzeit  besiedelt wurde. Es wurde ein tief gelegener Friedhof  freigelegt, in dem die Toten in Tonkrügen zusammen mit Opfergaben begraben wurden. Auf diese Periode folgte eine Eroberung durch fremde Mächte, die durch zahlreiche dünne orange Tonwaren gekennzeichnet ist, die aus dem 1. bis 6. Jahrhundert stammen. Die Stadtwälle können in der Spätphase dieser Periode errichtet worden sein. Der Wall ist mindestens 2,40 Meter breit und reicht in manchen Teilstücken immer noch bis auf 4,50 Meter Höhe. Innerhalb des Walls befinden sich viele aufgeschüttete Hügel, die als Tempelfundamente dienten. Fundstücke aus dem 7. Jahrhundert mit einer Darstellung des Gottes Vishnu  wurden in einem der Hügel entdeckt. Rechteckige Teiche und Wasserreservoire mit Ausmaßen von bis 100 m mal 200 m deuten auf eine größere Bevölkerung hin, die hier versorgt werden musste. Etwa drei km entfernt liegt der Hügel Phnom Da, ebenfalls ein archäologischer Fundort aus der Angkorzeit.

Phnom Chisor

Die Tempelruinen auf diesem Berg nördlich von Takeo stammen aus dem 10. und 11. Jahrhundert.

Ta Prohm

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/3/31/Ta_Prohm_%28Takeo%29.JPG/577px-Ta_Prohm_%28Takeo%29.JPGNeben dem berühmten Tempel Ta Prohm in Siem Reap gibt es einen weiteren gleichnamigen Ta Prohm in der Provinz Takeo. Auch er wurde unter Jayavarman VII. (1181-1219) errichtet. Tonle Bati Stadt– In der Nähe des Ta Prohm befindet sich der See Tonle Bati. Der Name Tonle (in Khmer Fluss) weist auf dessen ursprüngliche Form eines Flusses hin.

    http://t0.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcQOBACnj6K-fWnqZRmQNJ9Evf6rw3BnqV5YFkBkjtF55CwyNN8abw