Angkor Wat-Kambodscha,die Besichtigung dauert 03 Tage in Siem Peap/ Angkor. KONTAKT: measchandeth@yahoo.com ; Tel: + 855- 977- 814741 ; + 855- 12- 814741Badeaufenthal in Sihanouk Ville-Kambodscha, Inseln besuchen. KONTAKT: measchandeth@yahoo.com ; Tel: +855- 977-814741 , +855- 12-814741Tonle Sap See, Siem Reap-schwimmende Dörfern auf dem SEE, in dem Khmer (Kambodscha) und Vietnamesen leben. KONTAKT: measchandeth@yahoo.com ; Tel: + 855- 977- 814741 ; + 855- 12- 814741Bambus, Kompong Loung, Pursat-1 Stunde.KONTAKT: measchandeth@yahoo.com ; Tel: + 855- 977-714741 , +855- 12-814741
Reiseleiter-Angkor,Guide Meas Chandeth>> BATTAMBANG Provinz

Kambodscha Sehenswürdigkeiten,

Angkor Wat Weltwunder & Fluesse Tonle Sap- Mekong, Landschaftsbild, Küste, Gebirge Kambodschas. Das Land ist ein Staat im Herzen von Südostasien & liegt am Golf von Thailand zwischen Thailand, Vietnam & Laos

Stadt Informationen

   Informationen, wie beispielsweise Sehenswürdigkeiten, Nachtleben, Ausflüge,
   Stadtbesichtigungen, Kultur, sowie Shopping, Veranstaltungen,  und vieles mehr,
   zu zahlreichen Städten Kambodschas. Viele Informationen für Städtereisen .

Battambang (Provinz)

Battambang (Fläche: 11.702 km²; Bevölkerung:  793.129 )  ist eine Provinz von Kambodscha mit gleichnamiger Provinzhauptstadt . Die Provinz liegt im Nordwesten des Landes und grenzt somit an Thailand. Battambang ist in 13 Bezirke untergliedert:   Banan; Battambang; Bavel; Ek Phnum; Kaos Kralor; Kam Reang; Mong Russei; Phnom Prok; Rattanak Mondul; Samlot; Sampov Loun; Sangker; Thmor Kol.

 

 

 

 

 

Battambang (Einwohner:  180.318 ) ist eine Stadt in West-Kambodscha , Verwaltungs-Hauptstadt der gleichnamigen Provinz und liegt etwa 290 Kilometer nordwestlich von Phnom Penh. 2008 lebten 180.318 Einwohner in der Stadt. Battambang liegt an der Nationalstraße NH-5, die von Poipet und Sisophon im Norden über Pursat nach Phnom Penh im Süden des Landes führt. Die nahezu parallel verlaufende Eisenbahnstrecke führt ebenfalls durch Battambang.

 

 

 

Inhaltsverzeichnis

·         Geschichte

·         Wirtschaft

·         Sehenswürdigkeiten

Geschichte

Im 19. Jahrhundert gehörte die Provinz Battambang (gemeinsam mit der Provinz Siem Reap) zeitweise zum benachbarten Thailand (damals: Siam). Erst 1907 erfolgte auf Druck der Kolonialmacht Frankreich die Rückgabe an Kambodscha. 1966 kam es in der Provinz zur brutalen Niederschlagung eines Bauernaufstandes durch Sicherheitskräfte von Prinz Norodom Sihanouk. Während des Bürgerkrieges 1970–1975 in der Zeit des Regimes von General Lon Nol nahm die Bevölkerung der Stadt Battambang erheblich zu. Im Gegensatz zu Phnom Penh, in das hunderttausende Bauern vor den Bombardierungen der USA flohen, setzten sich die Flüchtlinge Battambangs aus wohlhabenderen Khmer aus Phnom Penh und Siem Reap zusammen. Mit der Evakuierung aller kambodschanischen Städte durch die Roten Khmer 1975 mussten auch die Bewohner Battambangs ihre Stadt zwangsweise verlassen.

   

Wirtschaft

Wirtschaftlich gilt die Provinz Battambang als „Reiskorb“ von Kambodscha. Aufgrund der fruchtbaren Böden erzielen die Bauern teilweise zwei Reisernten im Jahr. Das Einkommen in der Provinz Battambang liegt deshalb höher als in anderen Regionen Kambodschas. Reisüberschüsse werden innerhalb Kambodschas vermarktet und ins Ausland exportiert. Neben dem Reisanbau spielt der Obst- (Orangen) und Gemüseanbau für die Bauern eine große Rolle.

Illegale Abholzungen haben zu sichtbaren ökologischen Schäden in der Provinz geführt. Im Gegensatz zu Siem Reap/Angkor spielt der Tourismus in der Stadt Battambang noch keine große Rolle, doch üben die ruhige Provinzstadt-Atmosphäre mit französischer Kolonialarchitektur und eine tropische Bilderbuchlandschaft einen zunehmenden Reiz auf Besucher aus.

Sehenswürdigkeiten

  • Buddhistische Klöster nahe der Stadt
  • Kolonial-Architektur
  • Museum
  • Tropische Bilderbuchlandschaft

   

__________________________________________________________________________________________________________________